Google: Street-View-Gegner beschädigte Fahrzeug

Internet & Webdienste Ein unbekannter Täter hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Oldenburg ein Kamerafahrzeug von Google beschädigt. Offenbar wollte er damit gegen den Dienst Street View protestieren, in dessen Rahmen der Suchmaschinenbetreiber deutsche Straßenzüge fotografiert. Laut Polizei durchtrennte der Täter die Verbindungskabel zwischen Kameraaufbau und Innenraum des Opels, berichtet 'weser-ems.businesson.de'. Zudem wurde die Luft von einem Reifen abgelassen. Anschließend hinterließ der Unbekannte einen handschriftlichen Zettel an der Windschutzscheibe, der den Fahrer auf den platten Reifen hinweisen sollte.


Laut einem Sprecher der Polizei Oldenburg ist bislang nicht klar, wie hoch der Schaden ist, der durch die Aktion entstanden ist.

Der Dienst Street View von Google wird immer wieder von Datenschützern und Bürgern kritisiert. Bislang setzte man sich allerdings immer verbal auseinander. Der jetzt bekannt gewordene Vorfall ist der erste dieser Art.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren51
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:00 Uhr Samsung S27D850T 68,6 cm (27 Zoll) Monitor (DVI, HDMI, USB 30, DisplayPort, 5ms Reaktionszeit, 2560 x 1440 Pixel)
Samsung S27D850T 68,6 cm (27 Zoll) Monitor (DVI, HDMI, USB 30, DisplayPort, 5ms Reaktionszeit, 2560 x 1440 Pixel)
Original Amazon-Preis
451,90
Im Preisvergleich ab
432,01
Blitzangebot-Preis
389,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 62,90

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden