Chipmarkt: Intel weiter Spitze, Samsung marschiert

Wirtschaft & Firmen Der Halbleiterkonzern Intel steht - gemessen am Umsatz - weiterhin an der Spitze des globalen Chip-Marktes. Bereits seit 18 Jahren hat das Unternehmen diese Position ohne Unterbrechung inne. Der trotz der Weltwirtschaftskrise doch noch recht ordentliche PC-Absatz sorgte sogar dafür, dass Intel seinen Marktanteil sogar von 13,6 Prozent im Jahr 2008 auf nunmehr 14,6 Prozent verbessern konnte. Das teilte das Marktforschungsunternehmen Gartner mit.

Zwar konnte Intel letztlich nicht in absoluten Zahlen wachsen, verzeichnete aber einen weniger starken Rückgang der Einnahmen als einige Konkurrenten. Das Handelsvolumen des gesamten Chip-Marktes reduzierte sich im vergangenen Jahr um 10,5 Prozent auf 228,4 Milliarden Dollar. Zwei Jahre hintereinander sanken die Umsätze damit, was einige kleinere Hersteller in den Ruin führte.

Die beiden südkoreanischen Hersteller Samsung und Hynix konnten als einzige der großen Produzenten 2009 ihre Umsätze steigern. Samsung zementierte so seine Stellung als Nummer 2 in dem Markt und liegt derzeit bei einem Marktanteil von 7,7 Prozent. Hynix konnte sich mit seinem neuen Wert von 2,6 Prozent von Rang 9 auf 7 hocharbeiten.

An der Spitze ist die Rangfolge laut Gartner aber gleich geblieben. Nach Intel und Samsung ordnen sich Toshiba, Texas Instruments und STMicroelectronics ein. Qualcomm konnte seine Platzierung von 8 auf 6 verbessern. Durch die Pleite von Qimonda rutschte Infineon hingegen auf Platz 10 ab.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Tipp einsenden