1.100 Bewerber für Googles Highspeed-Breitband

Breitband Der US-amerikanische Internetkonzern hat vor geraumer Zeit ein Versuchsprojekt im Zusammenhang mit Hochgeschwindigkeitsnetzen angekündigt. Die Anmeldefrist dazu ist am vergangenen Freitag offiziell abgelaufen. Aus einem Eintrag auf dem Google-Blog geht hervor, dass sich mehr als 1.100 US-amerikanische Kommunen für eine Teilnahme an diesem Projekt angemeldet haben. Diese Anmeldungen werden nun geprüft. Ende des Jahres will Google sodann bekannt geben, welche Städte mit einer Highspeed-Internetanbindung ausgestattet werden.

Geplant ist es, ein Glasfasernetzwerk zu errichten, mit dem Übertragungsraten von einem GBit/s möglich sein sollen. Google will bei diesem Vorhaben herausfinden, wie ein derartiges Netz aufgebaut werden muss, damit es ohne Probleme funktioniert. Überdies will der Internetkonzern ausfindig machen, was die Nutzer mit einer derartigen Bandbreite machen.

Die gesamten Kosten für dieses Projekt wird der Internetkonzern selbst übernehmen. Den aktuellen Plänen zufolge will Google dabei zwischen 50.000 und 500.000 Haushalte an die Highspeed-Internetverbindung anschließen.

Anfang März wurde bekannt, dass sich die US-amerikanische Stadt Topeka, die ebenfalls an diesem Projekt von Google teilnehmen möchte, vorübergehend auf den Namen Google umtaufen lässt. Die Hauptstadt des US-Bundesstaates Kansas nennt sich im März "Google, Kansas - Hauptstadt der Glasfaser".
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:55 Uhr Personalausweis Krankenkassenkarte Lesegerät HBCI Online Banking Sicherheitszutritt Kontaktlos SCM SDI011 BSI zertifiziert
Personalausweis Krankenkassenkarte Lesegerät HBCI Online Banking Sicherheitszutritt Kontaktlos SCM SDI011 BSI zertifiziert
Original Amazon-Preis
38,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,00
Ersparnis zu Amazon 41% oder 15,99
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden