James Cameron: Rezept gegen illegales Filesharing

Video (Sonstiges) Der bekannte Regisseur James Cameron hat seinen eigenen Angaben zufolge ein Rezept gegen illegales Filesharing gefunden. In seinen Augen müsse man Filmerlebnisse erschaffen, die man nur im Kino in vollem Umfang erleben kann. Camerons jüngstes Werk, der Blockbuster Avatar, ist trotz der fehlenden 3D-Effekte einer der beliebtesten Filme in den verschiedenen Tauschbörsen. Weltweit erreichte Avatar ein Einspielergebnis von 2,6 Milliarden US-Dollar. Nun hat sich der Regisseur im Rahmen der US-Mobilfunkmesse CTIA Wireless näher zum Thema Piraterie im Internet ausgelassen.

Seiner Meinung nach könne man durch eine Verfolgung der Filesharer nicht gegen die Piraterie vorgehen. Man müsse vielmehr ein Kinoerlebnis auf den Weg bringen, welches zu Hause auf den Bildschirmen nicht möglich ist und somit die Besucher in die Kinos locken, teilte 'CNet' mit.

Cameron selbst geht nicht davon aus, dass schnellere Internetanbindungen und eine großflächige Abdeckung mit Breitband-Internet das Problem der Piraterie verschlimmern. Im Allgemeinen begrüßt der Regisseur auch den Start von 3D-Fernsehern.

Avatar soll bereits im April dieses Jahres auf DVD erscheinen und über iTunes angeboten werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren142
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -34% auf GPS Uhren
Bis zu -34% auf GPS Uhren
Original Amazon-Preis
260,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
199,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 60,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden