Studie: Viele Internetnutzer reagieren auf Spam

Spam & Phishing Ein großer Teil der Internetnutzer reagiert auf Spam-Mails, obwohl die Bedrohungen durch Viren, Trojaner und andere Schädlinge hinreichend bekannt sind. Das geht aus einer Studie der Messaging Anti-Abuse Working Group hervor. Nachdem die Studie im letzten Jahr nur in den USA durchgeführt wurde, weitete man sie diesmal nach Europa aus. 57 Prozent der Befragten Internetnutzer gaben an, schon einmal auf Spam reagiert zu haben. Das Problem: Nahezu jede Reaktion bestärkt die Täter darin, dass ihre Bemühungen Früchte tragen.

Obwohl den Internetnutzern bekannt ist, dass sie eine Spam-Mail in ihrem Posteingang haben, öffnen sie die E-Mail oder klicken einen enthaltenen Link an. 46 Prozent der Gruppe, die auf Spam reagiert, gaben dieses Verhalten an. Damit machen sie knapp ein Viertel der gesamten Internetnutzer aus.

Nur 60 Prozent der Umfrageteilnehmer haben angegeben, offensichtlich betrügerische E-Mails nicht zu öffnen. 12 Prozent klicken sogar gutgläubig auf den oftmals enthaltenen Link, der eine Austragung aus der Mailing-Liste verspricht. Allerdings erreichen sie damit genau das Gegenteil. Die Spammer wissen dann ganz genau, dass diese E-Mail-Adresse existiert und schicken noch deutlich mehr unerwünschte Werbung.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Adriano Celentano - SUPER-SAMMLERBOX mit 20 FILMKLASSIKER [7 DVDs]
Adriano Celentano - SUPER-SAMMLERBOX mit 20 FILMKLASSIKER [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
34,97
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,00
Ersparnis zu Amazon 46% oder 15,97
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden