Opera will mit "Mini" in den App Store von Apple

Internet & Webdienste Nachdem die Browser-Schmiede Opera den Browser Opera Mini in einer Version für das iPhone auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt hat, wurde dieser nun in den App Store von Apple offiziell eingereicht. Zu diesem Anlass haben die Entwickler von Opera eine Stoppuhr auf einer Webseite veröffentlicht, auf der die Zeit zu sehen ist, die seit der Einreichung vergangen ist. Grundsätzlich wird dieser Schritt mit Spannung beobachtet. Denn schließlich werden laut den Lizenzbedingungen zum iPhone-SDK keine Anwendungen akzeptiert, bei denen hauseigene Funktionen kopiert werden.

Eine weitere Voraussetzungen ist es, dass die eingereichten Browser-Kandidaten zwingend auf Webkit setzen müssen. Opera selbst argumentiert diesbezüglich etwas anders. In den Augen der Entwickler sei es das Hauptkriterium, dass der Browser keinen Code auf dem iPhone selbst ausführt.

Bei Opera Mini werden die aufgerufenen Webseiten auf einem Server von Opera komprimiert. Dort wird auch der zugehörige Code ausgeführt. Gerade wegen der eingesetzten Kompression ist der Browser besonders für den Einsatz auf Mobiltelefonen geeignet, betonte Opera.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
Original Amazon-Preis
299
Im Preisvergleich ab
299
Blitzangebot-Preis
249
Ersparnis zu Amazon 17% oder 50

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden