Gmail warnt Nutzer vor verdächtigen Aktivitäten

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber und Web-Service-Anbieter Google hat seinen E-Mail-Dienst Gmail (in Deutschland Google Mail) heute um eine neue Funktion erweitert, die den Nutzer vor verdächtigen Aktivitäten warnen soll. Schon jetzt zeigt Gmail am unteren Ende der Inbox den Zeitpunkt der letzten Nutzung an und informiert darüber, ob gerade auch von einem anderen Rechner auf das E-Mail-Konto des Nutzers zugegriffen wird. Die neue Funktion soll nun einen zusätzlichen Schutz vor dem Missbrauch von Gmail-Konten bieten.


Dazu wird beim Zugriff auf das Gmail-Konto ein großer Warnhinweis ausgegeben, wenn der Account zuvor von einem anderen Rechner aus genutzt wurde. Zudem wird darüber informiert, von welchem geografischen Ort der Zugriff erfolgte. Wenn man also immer von Deutschland aus auf sein Gmail-Konto zugreift und plötzlich ein Login aus einer anderen Region der Welt erfolgt, schlägt Google Alarm.

Auch dann, wenn das System feststellt, dass eine bestimmte IP-Adresse auf mehrere Konten gleichzeitig zugreift und deren Passwörter verändert, wird Gmail künftig die Nutzer der entsprechenden Konten davor warnen. Über einen Link können die Anwender bei Bedarf zusätzliche Informationen abrufen und auch das Passwort ändern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden