Sex.com: Verkauf der teuersten Domain gestoppt

Internet & Webdienste Eigentlich war es geplant, die bisher teuerste Domain der Welt am vergangenen Donnerstag in New York zu versteigern. Dazu ist es jedoch nicht gekommen. Spekulationen zufolge hätte der Verkauf deutlich weniger als vor einigen Jahren gebracht. Gegenwärtig ist diese Domain, die Anfang 2006 für 14 Millionen US-Dollar verkauft wurde, im Besitz der Firma Escom. Nun haben Gläubiger dieses Unternehmens die Versteigerung vorläufig gestoppt, in dem sie bei einem Gericht in Kalifornien eine Zwangsrestrukturierung des Unternehmens beantragt haben.

Laut der Anwaltskanzlei Meister Seelig & Fein wollen die Antragssteller mit diesem Schritt vorrangig ihre eigenen Interessen schützen.

Ein wesentlicher Beweggrund für diese Entscheidung dürfte vermutlich auch die Befürchtung sein, dass die Domain deutlich unter dem gewünschten Wert verkauft werden würde.

Die Einschätzungen der Experten gingen diesbezüglich stark auseinander. Einerseits hieß es, dass der Verkauf der Domain mehr als 20 Millionen US-Dollar bringen könnte. Andererseits könnte der Domainverkauf auch nur fünf oder sechs Millionen US-Dollar erreichen, teilte der bekannte Domainhändler Rick Schwartz kürzlich mit.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:45 Uhr AUKEY Externer Akku 12000mAh, 2A Eingang und 3.4A Dual Ausgängen, für iPhone, iPad, Samsung, Nexus,Tablets und andere 5V Eingang USB ladende Geräte, mit einem 20cm Micro USB Ladekabel
AUKEY Externer Akku 12000mAh, 2A Eingang und 3.4A Dual Ausgängen, für iPhone, iPad, Samsung, Nexus,Tablets und andere 5V Eingang USB ladende Geräte, mit einem 20cm Micro USB Ladekabel
Original Amazon-Preis
18,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
14,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 3,99
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden