Telekom will an Profit von Google & Co. mitverdienen

Internet & Webdienste Wer datenintensive Dienste anbietet und dafür die Netze der Telekom nutzt, soll laut Telekom-Chef René Obermann zukünftig zusätzliche Gebühren zahlen. Das sagte er laut dem 'Manager Magazin' auf einem Investorentreffen. Obermann bezeichnet die Situation zwischen Firmen wie Google und dem Telekommunikationsunternehmen als "Co-opetition", eine Wortschöpfung aus Kooperation (cooperation) und Wettbewerb (competition). Für ihn ist diese Partnerschaft derzeit zu einseitig. Zwar stellt die Telekom die Infrastruktur für aufwändige Dienste bereit und investiert darin Milliarden, an dem Erfolg der Unternehmen wird sie allerdings nicht beteiligt.

Dieses Ungleichgewicht will Obermann ausgleichen. "Wir können nicht alles umsonst anbieten", argumentiert der Telekom-Chef, "zahlen müssen diejenigen, die die Netze stark beanspruchen". Je mehr Bandbreite ein Dienst benötigt und umso häufiger er genutzt wird, desto mehr soll der jeweilige Anbieter dafür an die Telekom zahlen. Obermann könnte sich vorstellen, dass Filmstudios zur Kasse gebeten werden, die ihre Filme in hoher Auflösung über das Web verbreiten.

Unternehmen wie Google, die einen großen Teil der Netzinfrastruktur auslasten, dürften nur wenig Zahlungsbereitschaft zeigen. Schließlich sind die Telekommunikationsanbieter auf Unternehmen angewiesen, die große Datenpakete kaufen. Obermann hält dagegen: "Was wäre Google ohne die Netzbetreiber?"

In den kommenden Monaten dürfte es noch zahlreiche Diskussionen über dieses Bezahlmodell geben. Nicht nur die Telekom äußerte entsprechende Pläne, auch Telefonica und Vodafone haben sich bereits dazu geäußert und suchen derzeit noch Modellen, um am Profit der Internetfirmen mitzuverdienen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Original Amazon-Preis
9,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,92
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden