Browserwahl: Opera-Downloads in Europa verdoppelt

Browser Der norwegische Browser-Hersteller verzeichnet derzeit aufgrund der Anfang März eingeführten Browserwahl in Windows einen drastischen Anstieg der Download-Zahlen. In Europa habe sich die Zahl der Downloads mehr als verdoppelt, so das Unternehmen. Seit der Einführung erfolgt im europäischen Durchschnitt mehr als die Hälfte der Opera-Downloads von dem neuen Auswahlmenü aus. In Deutschland stieg die Zahl der Opera-Downloads mit 64 Prozent zwar im Vergleich zu anderen Regionen Europas unterdurchschnittlich, aber dennoch kräftig. 39 Prozent der deutschen Downloads erfolgen über das Menü zur Browserwahl.


"Dies bestätigt die Vermutung, dass Computernutzer in dem Moment, in denen man ihnen eine tatsächliche Wahlmöglichkeit gibt, bei der Auswahl der wichtigsten Software Ihres Computers, nämlich des Browsers, gerne bereit sind, Alternativen auszuprobieren", so Håkon Wium Lie, Technischer Direktor bei Opera Software.

Besonders in Polen, Spanien, Italien, Dänemark, den Niederlanden und Portugal gab es einen extremen Anstieg der Opera-Downloads nach Einführung des Auswahlbildschirms. In Polen und Spanien legten die Downloads um 328 bzw. 215 Prozent zu, wobei jeweils 77 bzw. 68 Prozent direkt vom Wählmenü aus erfolgten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren85
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden