Google TV: Intel, Sony & Google arbeiten zusammen

TV & Streaming Laut einem Bericht der 'New York Times' haben sich Intel, Sony und Google zusammengeschlossen, um an einem Projekt namens "Google TV" zu arbeiten. Dabei soll es sich um eine Set-Top Box handeln, auf der das Betriebssystem Android läuft. Sowohl Google und Intel wollen in der Welt des Fernsehens Fuß fassen und setzen dabei auf Sony. Sony konnte in der Vergangenheit nicht mehr mit der rasanten Entwicklung am Markt für TV-Geräte mithalten und hofft nun durch Intel und Google auf Innovationen. Zusammen wollen sie Set-Top Boxen schaffen, mit denen man nicht nur fernsehen, sondern auch im Internet surfen kann.

Bereits jetzt gibt es entsprechende Empfangsgeräte, die das Internet ins Wohnzimmer bringen. Oftmals sind die Möglichkeiten aber auf wenige Dienste beschränkt. Dank Android könnte der Fernseher zu einer vollständigen Medienzentrale werden, denn den Entwicklern sind aufgrund der Quelloffenheit keine Grenzen gesetzt. YouTube, Picasa und Twitter sind nur der Anfang.

In den nächsten Monaten will Google angeblich ein Entwickler-Kit veröffentlichen, so dass die ersten Apps für den Fernseher geschaffen werden können. Bereits im Sommer könnten dann die ersten Set-Top Boxen mit Android erhältlich sein. Im Inneren werkelt dann vermutlich ein Atom-Prozessor von Intel.

Auch der bekannte Peripherie-Hersteller Logitech soll an der Entwicklung beteiligt sein. Google, Sony und Intel haben angeblich die Herstellung einer Fernbedienung an das Unternehmen abgegeben. Die Eingabemöglichkeiten werden für den Erfolg von "Google TV" eine entscheidende Rolle spielen.

Die 'New York Times' beruft sich in ihrem Bericht auf Personen, die mit dem Projekt vertraut sind. Hinweise auf Google TV gibt es aber auch in den Stellenausschreibungen der beteiligten Unternehmen. So sucht Intel beispielsweise Entwickler mit Android-Erfahrung, die Intel-Technologie "vom PC-Bildschirm auf den TV-Bildschirm bringen". Auch Logitech sucht diverse Android-Entwickler.

Weder Sony, noch Intel, Google und Logitech wollten den Bericht kommentieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden