MIT-Forscher entwickeln selbstorganisierende Chips

Forschung & Wissenschaft Forscher am renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben einen Weg gefunden, der deutlich kleinere Chip-Architekturen möglich machen könnte, berichtet das Magazin 'XBitLabs'. Sie setzen dabei auf Moleküle, die sich eigenständig zu bestimmten Schaltungs-Strukturen organisieren können. Damit könne ein großer Teil der Probleme, mit denen sich die Chip-Hersteller zunehmend herumschlagen, umgangen werden.

Wegen der immer kleineren Strukturen stößt die herkömmliche optische Lithographie, bei der die Strukturen mit Licht in den Wafer gebrannt werden, an ihre Grenzen. Deutlich kleinere Designs lassen sich mit der Elektronenstrahl-Lithographie erzeugen.

Allerdings gleicht dieses Verfahren weniger einer Belichtung. Statt dessen brennt der Elektronenstrahl die Strukturen nach und nach in das Material. Das Verfahren ist deshalb langsamer und entsprechend teurer. Die MIT-Forscher wollen es deshalb nur ergänzend zu ihrer neu entwickelten Methode einsetzen.

Der überwiegende Teil des Schaltkreises soll daher aus Copolymeren bestehen. Diese bestehen aus jeweils zwei verschiedenen, miteinander verbundenen Polymer-Molekülen. Unterschiedliche Kombinationen verfügen dabei über bereits bekannte, spezifische Arten, sich in einer bestimmten Umgebung anzuordnen.

Chip-Designer können dies nutzen, um sich selbst erstellende Strukturen, die in der Weiterverarbeitung das Grundgerüst für den Schaltkreis bilden, zu entwerfen. Allerdings ist es noch ein weiter Weg, bis diese Technologie in der Praxis eingesetzt werden kann. Wann sie Marktreife erlangen könnte, lässt sich derzeit noch nicht vorhersagen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:15 Uhr Synology DS716+ NAS-System
Synology DS716+ NAS-System
Original Amazon-Preis
459,89
Im Preisvergleich ab
459,88
Blitzangebot-Preis
365,31
Ersparnis zu Amazon 21% oder 94,58

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden