@anywhere bringt Twitter leichter auf externe Seiten

Social Media Die Betreiber des Mikro-Blogging-Dienstes Twitter haben mit @anywhere ein neues Feature angekündigt, das ein leichteres Einbinden von Inhalten auf anderen Webseiten ermöglichen soll. Die Schnittstelle bietet auf externen Seiten dann auch Zugriff auf verschiedene Funktionen. So können Nutzer beispielsweise direkt eingeblendete Feeds abonnieren oder eigene Meldungen posten. @anywhere wird in Kürze starten, teilte das Unternehmen mit. Ein konkreter Termin ist aber noch nicht bekannt.

Das Feature bietet somit ähnliche Funktionen wie die Twitter-API. Allerdings ist das Einbinden deutlich leichter. Den Angaben zufolge muss der Betreiber der jeweiligen Seite lediglich einige Zeilen JavaScript-Code in sein Angebot einbetten.

Zum Start von @anywhere werden bereits einige größere Seiten mit von der Partie sein. So wollen beispielsweise der Online-Händler Amazon, Microsofts Suchmaschine Bing die The New York Times und YouTube über die Funktion einen Zugriff auf Twitter ermöglichen.

WinFuture.de auf Twitter: twitter.com/winfuture
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Pioneer N-30 AE-B Netzwerk Audio Player (Google Cast ready, FireConnect ready Spotif
Pioneer N-30 AE-B Netzwerk Audio Player (Google Cast ready, FireConnect ready Spotif
Original Amazon-Preis
461,53
Im Preisvergleich ab
439,00
Blitzangebot-Preis
391,64
Ersparnis zu Amazon 15% oder 69,89

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

Tipp einsenden