USA: Xbox 360 häufiger verkauft als Nintendo Wii

Microsoft Konsolen Microsofts Spielkonsole Xbox 360 hat sich im Februar in den USA häufiger verkauft als Nintendos Wii. Damit konnte sich der Softwarekonzern einmal mehr den ersten Platz unter den Konsolenherstellern erarbeiten. Insgesamt gingen die Verkäufe im Bereich der Spielkonsolen gegenüber dem Vorjahr jedoch deutlich zurück. Im Februar wurde die Xbox 360 in den USA 422.000 Mal verkauft, während die Wii 397.900 Mal über die Ladentische ging. Die PlayStation 3 fand im gleichen Zeitraum 360.100 amerikanische Käufer, so die Marktforscher von der NPD Group.

Für die Xbox war der Februar 2010 der erste Monat, in dem die Microsoft-Konsole häufiger verkauft wurde als die Konkurrenz, seit der Einführung von Halo 3 im September 2007. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Verkäufe der PS3 um ganze 30 Prozent.

Insgesamt gingen die Konsolenverkäufe im Vergleich zum gleichen Monat des Vorjahres um 20 Prozent zurück. Insgesamt nahmen die Hersteller im Februar 426,4 Millionen US-Dollar ein, im Februar 2009 waren es noch 534,2 Millionen US-Dollar. Auch die Spieleverkäufe gingen um 15 Prozent von 1,48 auf 1,26 Milliarden US-Dollar zurück.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren51
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden