Bericht: Microsofts Browserwahl ist jetzt zufälliger

Windows Microsoft hat die zufällige Verteilung der Hersteller im Browserwahl-Bildschirm überarbeitet. Die einzelnen Produkte sollten nun wesentlich gleichmäßiger über die zur Verfügung stehenden Plätze verteilt werden. In der letzten Woche hatte der IBM-Mitarbeiter Rob Weir behauptet, dass der von Microsoft eingesetzte Algorithmus nicht zufällig genug arbeitet. Der Konzern aus Redmond benachteiligte sich dadurch selbst, landete der Internet Explorer doch häufiger als andere Browser auf dem letzten Platz. Laut Weir hat Microsoft jetzt nachgebessert.

Microsoft Windows Browserwahl Der neue Algorithmus sorgt laut seinen Untersuchungen dafür, dass alle Browser recht gleichmäßig auf die fünf Plätze im Browserwahl-Bildschirm verteilt werden.

Das entsprechende Windows-Update bietet Microsoft inzwischen auch in Deutschland an. Startet man Windows Update manuell, wird die Browserwahl als wichtiges Update zur Verfügung gestellt. Auf einigen Systemen installierte der Update-Dienst die Software sogar automatisch. Laut Microsoft wird damit die automatische Verteilung getestet, die am 17. März offiziell beginnen soll.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren89
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden