Google unterstützt die Entwicklung des Tor-Projekts

Internet & Webdienste In Form von einem Beitrag auf dem Google Open Source Blog haben einige Mitglieder des Tor-Projekts die Zusammenarbeit mit dem Internetkonzern Google gelobt, der dieses Projekt unterstützt. Eine große Anzahl Quellcode konnten die Entwickler im Rahmen des Google Summer of Code programmieren und viele wichtige Beiträge in das Projekt einfließen lassen. Überdies war es dem Tor-Projekt möglich, den Support für Nutzer weiter zu verbessern.

Mit Google kooperieren die Entwickler unter anderem bei der Entwicklung der libevent. Dabei handelt es sich um eine Programm-Bibliothek, mit der ein einheitlicher Zugriff auf die Netzwerk-Ressourcen von verschiedenen Betriebssystemen ermöglicht wird.

Aus einer veröffentlichten Statistik geht hervor, dass die Nutzerzahlen von Tor im vergangenen Jahr markant anstiegen. Es wird vermutet, dass die Wahlen im Iran und die Einführung von Zensur-Filtern eine entscheidende Rolle spielten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:45 Uhr MEDION AKOYA MD 60110 39,6 cm (15,6 Zoll FullHD) Notebook (Intel Core i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce 940MX (2GB GDDR3) , BT 4.0, USB 3.0, WLAN, DVD-Brenner, Windows 10 Home
MEDION AKOYA MD 60110 39,6 cm (15,6 Zoll FullHD) Notebook (Intel Core i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce 940MX (2GB GDDR3) , BT 4.0, USB 3.0, WLAN, DVD-Brenner, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
799,99
Im Preisvergleich ab
799,99
Blitzangebot-Preis
679,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 120

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden