Topeka: US-Stadt nennt sich vorübergehend Google

Kurioses Die US-amerikanische Stadt Topeka wird sich im März vorübergehend auf den Namen Google umtaufen. In den kommenden Wochen wird sich die Hauptstadt des US-Bundesstaates Kansas "Google, Kansas - Hauptstadt der Glasfaser" nennen. Auf diese Weise will man einer bereits eingereichten Bewerbung zur Teilnahme an einem Versuchsprojekt des Internetkonzerns Google für schnelle Internetanbindungen Nachdruck verleihen. Zu diesem Thema hat sich auch der Bürgermeister William Bunten auf der offiziellen Webseite von Topeka ausgelassen und einige weitere Informationen bereitgestellt.

Vor einigen Monaten kündigte Google einen Test im Zusammenhang mit Hochgeschwindigkeits-Internetleitungen an. Bei diesem Versuchsprojekt können sich interessierte US-Kommunen noch bis zum 26. März dieses Jahres bewerben.

Google will den Kommunen bei diesem Projekt eine deutlich schnellere Anbindung an das Internet ermöglichen. Ziel des Vorhabens sei es, Übertragungsraten von einem GBit/s zu erreichen. Die Gewinner will Google in den kommenden Monaten bekannt geben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:10 Uhr Sony STR-DH550 5.2 Kanal Receiver (145 Watt pro Kanal, 4K Passthrough, 3D, 4x HDMI IN, 1x HDMI OUT, USB)
Sony STR-DH550 5.2 Kanal Receiver (145 Watt pro Kanal, 4K Passthrough, 3D, 4x HDMI IN, 1x HDMI OUT, USB)
Original Amazon-Preis
259,99
Im Preisvergleich ab
249,00
Blitzangebot-Preis
224,05
Ersparnis zu Amazon 14% oder 35,94

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden