Ballmer: Google hat es als Erster richtig gemacht

Wirtschaft & Firmen In einem Interview mit 'SearchEngineLand' hat Microsofts CEO Steve Ballmer erklärt, welche Ziele sein Unternehmen mit der Suchmaschine Bing verfolgt. Ohne arrogant klingen zu wollen, geht Ballmer davon aus, dass Bing eines Tages die Nummer 1 unter den Suchmaschinen sein wird. Dazu will man die Suchergebnisse weiterhin verbessern, in neue Länder expandieren und somit nach und nach Marktanteile gewinnen. Seit dem Launch im Juni 2009 konnte Microsoft seinen Marktanteil von 8,4 auf 11,3 Prozent vergrößern. Durch die Übernahme des Suchmaschinengeschäftes von Yahoo wird diese Zahl auf über 30 Prozent anschwellen.

Google dagegen kommt in den USA auf stolze 65 Prozent und scheint uneinholbar zu sein. Doch Ballmer ist da anderer Meinung: "Google ist die Nummer 1, weil sie in Sachen Suche als Erster alles richtig gemacht haben. Wir haben später angefangen."

Insgesamt zeigt sich der Microsoft-Boss mit Bing zufrieden. Er war überrascht davon, wie viele Leute die mobile Bing-Suche nutzen, vor allem auf dem iPhone. Die entsprechende Bing-App hatte Microsoft erst im Dezember 2009 zur Verfügung gestellt. Er erwartet in diesem Bereich auch in Zukunft ein starkes Wachstum.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren70
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden