T-Mobile beschleunigt UMTS dieses Jahr auf 42 MBit/s

Mobiles Internet Die Telekom hat auf der CeBIT in Hannover angekündigt, dass eigene UMTS-Netz noch in diesem Jahr auf 42 MBit/s beschleunigen zu wollen. Ein erster HSPA+-Datenstick soll ab April vermarktet werden und bereits 21 MBit/s bieten. Das gesamte UMTS-Netz von T-Mobile soll in diesem Jahr modernisiert und ausgebaut werden. Es ist laut Unternehmensangaben die bislang größte Erneuerung des Konzerns. Spätestens im April soll HSPA+ bereitgestellt werden, dass anfangs Übertragungsraten von 21 MBit/s ermöglichen wird. Im Laufe des Jahres soll die Geschwindigkeit auf bis zu 42 MBit/s gesteigert werden.

Durch den Austausch eines Großteils der UMTS-Technik will die Telekom auch die flächenmäßige UMTS-Versorgung ausweiten. Die Basisstationen werden gleichzeitig mit einer größeren Bandbreite angebunden und werden 30 Prozent weniger Strom verbrauchen.

Auch in Sachen LTE bzw. 4G macht die Telekom Fortschritte. So ist der CeBIT-Stand via LTE mit den Sende- und Empfangseinrichtungen in Innsbruck und Bonn verbunden. Drahtlose Übertragungen mit bis zu 100 MBit/s sollen zwischen diesen Standorten möglich sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren70
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:30 Uhr Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Original Amazon-Preis
835,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
749,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 85,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden