Microsoft prangert Googles Geschäftspraktiken an

Wirtschaft & Firmen Noch nie hat Microsoft den Konkurrenten Google so direkt angegriffen: In einem Blog-Posting kritisiert der Konzern die Geschäftspraktiken des Suchmaschinenbetreibers, die es Microsoft schwer machen, Marktanteile am Suchmaschinenmarkt zu gewinnen. Der stellvertretende Chefjustiziar von Microsoft, Dave Heiner, ist besorgt, dass Google die Kunden und Inhalte unzulässig an sich bindet und damit Wettbewerber ausschließt. Als Beispiel führte er das Digitalisierungsprojekt Google Books an, in dessen Rahmen tausende Bücher eingescannt und über Google zur Verfügung gestellt werden. US-Behörden hatten vor geraumer Zeit Ermittlungen rund um dieses Projekt aufgenommen.

Heiner betonte, dass sich die Bedenken ausschließlich auf derartige Praktiken beziehen. Man ist absolut dagegen, dass Marktführer für ihren Erfolg bestraft werden. Die Gründe dafür sind offensichtlich, schließlich war Microsoft in der Vergangenheit mehrmals in das Visier von Wettbewerbshütern geraten.

Laut Heiner erhält Microsoft zahlreiche Beschwerden von Kunden, die ernste wettbewerbsrechtliche Fragen thematisieren. Microsoft ruft diese Kunden dazu auf, die Beschwerden an die zuständigen Behörden zu richten, schließlich müssen sie entscheiden, ob Google sich mit seinen Geschäftspraktiken in einem legalen Rahmen bewegt.

Wenige Tage vor dieser offenen Auseinandersetzung mit Google hatte die EU-Kommission angekündigt, Google nach drei Beschwerden zu überprüfen. Unter den Firmen, die sich über Google beschwert haben, ist auch die Microsoft-Tochter Ciao.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:25 Uhr iFixit Classic Pro Tech Toolkit Werkzeug-Set Reparatur-Set für Smartphones Laptops Elektronik
iFixit Classic Pro Tech Toolkit Werkzeug-Set Reparatur-Set für Smartphones Laptops Elektronik
Original Amazon-Preis
54,95
Im Preisvergleich ab
52,95
Blitzangebot-Preis
39,95
Ersparnis zu Amazon 27% oder 15

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden