Intel will Geschäft mit Smartphones weiter ausbauen

Handys & Smartphones Der Chef des weltweit führenden Chipherstellers Intel kündigte in einem Gespräch mit der 'Wirtschaftswoche' an, das Geschäft mit Chips für Handys und Smartphones in der kommenden Zeit stark ausbauen zu wollen. Im Januar dieses Jahres hat der koreanische Hersteller LG das erste Intel-Smartphone vorgestellt, welches noch 2010 auf den Markt kommen wird. Den getroffenen Angaben des Intel-Chefs Paul Otellini zufolge werden noch viele weitere Smartphones folgen.

Ferner strebt Intel einen Einsatz der hauseigenen Chips in Geräten von Apple an. Dies betrifft neben dem im Januar vorgestellten iPad auch das iPhone. Diesbezüglich will Intel so lange werben, bis es dem Unternehmen gelingt, die Apple-Produkte mit den Chips zu bestücken.

Auch wenn das Handybetriebssystem aus dem Hause Microsoft bislang noch nicht auf den Intel-Chips läuft, wird eine Zusammenarbeit mit dem Softwarekonzern aus Redmond in Zukunft nicht ausgeschlossen. Microsofts mobiles Betriebssystem würde Intel gerne auf den eigenen Prozessoren laufen sehen.

Das Hauptgeschäft von Intel wird aber weiterhin die Ausrüstung von PCs sein, sagte Otellini. Dazu werden sich einige neue Segmente, wie beispielsweise das Fahrzeug-Entertainment, einreihen. Intel kündige bereits an, die Luxuswagen von Daimler und BMW mit Entertainment-Systemen ausstatten zu wollen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

Tipp einsenden