EU: Google soll vor StreetView-Kameraautos warnen

Internet & Webdienste In der Europäischen Union wird der Widerstand gegen Google größer. Die EU-Kommission fordert jetzt vom Suchmaschinenbetreiber, dass die Anwohner vorab gewarnt werden, wenn die Kameraautos für den Dienst Street View vorbeikommen. Alex Turk, der Leiter der EU-Datenschutzkommission, schrieb in einem Brief an den Datenschutzbeauftragten von Google, Peter Fleischer, dass die Benachrichtigungen auf der Website des Unternehmens sowie in der lokalen Presse veröffentlicht werden sollen. Die Einwohner der jeweiligen Städte würden dann keine Überraschung mehr erleben, wenn ihr Haus fotografiert wird.


Turk verlangt, dass Google auf den Fotos keine intimen Details erfasst, berichtet die Nachrichtenagentur 'AP'. Die EU-Justizkommissarin Viviane Reding erklärte, dass es in Europa einen hohen Standard für Datenschutz gibt. Sie erwartet, dass sich alle Unternehmen danach richten.

Um die Privatsphäre der Bürger zu schützen, hat Google diverse Vorkehrungen getroffen. So werden beispielsweise Autokennzeichen und die Gesichter von zufällig fotografierten Personen verpixelt. Erst kürzlich wurde in einem Rechtsgutachten festgestellt, dass es dadurch in Deutschland keine rechtlichen Bedenken mehr gibt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:55 Uhr Cubot Manito 4G Smartphone 5.0Zoll IPS 720p * 1280px HD-Bildschirm 1.3GHz Quad-Core 3GB RAM+16GB ROM Android 6.0 OS 13.0MP + 5.0MP Dual-Kamera 2350mAh Dual-SIM-Karte GPS
Cubot Manito 4G Smartphone 5.0Zoll IPS 720p * 1280px HD-Bildschirm 1.3GHz Quad-Core 3GB RAM+16GB ROM Android 6.0 OS 13.0MP + 5.0MP Dual-Kamera 2350mAh Dual-SIM-Karte GPS
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
84,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 15
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden