Microsoft-Chef Achim Berg: "CeBIT ist ein Glücksfall"

CeBit Achim Berg, Chef von Microsoft Deutschland, hat kurz vor dem Start der CeBIT in höchsten Tönen über die Messe gesprochen. Diese sei "ein Glücksfall für Deutschland", sagte er gegenüber der 'Süddeutschen Zeitung'. Für Microsoft sei die Messe das wichtigste Ereignis des Jahres. "In der kommenden Woche habe ich so viele Gespräche mit Topkunden wie noch auf keiner CeBIT zuvor", sagte Berg und betonte, dass es sich noch immer um die größte IT-Messe der Welt handle.

Dies ist nach Ansicht des Managers insbesondere angesichts der Situation der deutschen IT-Branche von Bedeutung. "Der IT-Standort Deutschland ist in höchster Gefahr", so Berg. Immerhin gelinge es nur SAP und der Software AG im internationalen Konkurrenzkampf mitzuhalten, während neue, kleine Firmen oft schnell wieder sterben.

Berg bewertete es daher positiv, dass sich die Messe wandelt und inzwischen auch Unterhaltungselektronik auf der Messe zulässt. "Verbraucherthemen gehören auf die Cebit und ich unterstütze den neuen Kurs der Messe nachdrücklich", sagte er. Immerhin würden diese Themen inzwischen maßgeblich die Entwicklung der Branche bestimmen. Laut Berg wäre es daher überlegenswert, die Messe wieder um einen Tag zu verlängern und so auch den Sonntag für Privatbesucher anzubieten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Zur Gamescom: Acer Monitor
Zur Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
219,95
Im Preisvergleich ab
209,41
Blitzangebot-Preis
189,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 30,95

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden