Microsoft patentiert Auto-Pairing von Funk-Geräten

Microsoft Microsoft hat vor kurzem ein Patent auf eine Technologie angemeldet, die die automatische Paarung von Geräten über kurze Funkstrecken ermöglicht. Damit sollen sich zum Beispiel Bluetooth- und WLAN-Geräte künftig ohne Aktion des Nutzers automatisch mit einander verbinden, wenn sie sich einander nähern. Anfangs ist trotz der späteren Automatisierung eine manuelle Durchführung des Pairing-Prozesses nötig. Offenbar soll der neue Mechanismus die bereits bei den entsprechenden Technologien integrierten ähnlichen Funktionen ersetzen. Beide Geräte müssten dazu eine spezielle Unterstützung bieten, berichtet 'WMPowerUser'.

Mit Hilfe einer Verschlüsselung werden die Pairing-Daten zwischen den verschiedenen Geräten über eine sichere Verbindung ausgetauscht. Diese Informationen ließen sich zum Beispiel mittels eines USB-Sticks auf den Geräten hinterlegen. Das in dem Patent beschriebene System arbeitet zusätzlich mit Nutzerkonten, so dass eine zusätzliche Sicherheitsebene geschaffen wird.

Die von Microsoft zur Patentierung eingereichte Technik lässt sich wahrscheinlich vielfältig einsetzen. So wäre eine automatische Verbindung zwischen allen PCs und Handys eines Nutzers denkbar. Auch die automatische Verbindung von beliebigen Peripheriegeräten wie etwa drahtlosen Headsets oder Mäusen wäre möglich.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden