CompactFlash 5.0-Standard für bis zu 144 Petabyte

Speicher Die CompactFlash Association hat die Version 5 ihres Standards für die gleichnamigen Speicherkarten vorgelegt. Dieser umfasst die Unterstützung deutlich höherer Kapazitäten sowie eine optimierte Datenübertragung. Mit dem CF5.0-Standard wird der Raum für die Adressierung der Speicherplätze auf 48 Bit erhöht. Dadurch steigt die maximal mögliche Speicherkapazität von CompactFlash-Karten von derzeit 137 Gigabyte auf theoretische 144 Petabyte. Allerdings ist eine solche Menge mit den heute verfügbaren Flash-Chips noch bei weitem nicht erreichbar.

Die Datenpakete können bei der Übertragung zu oder von der Speicherkarte nun statt 128 Kilobyte bis zu 32 Megabyte groß sein. Dies soll einen effizienteren Transfer bei größeren Datenmengen wie beispielsweise bei der Aufnahme von hochauflösenden Videos ermöglichen.

Optimiert wurde außerdem das Freigeben von ungenutztem Speicherplatz. Bei bestimmten Daten, beispielsweise Videoinhalten, kann auf Quality of Service-Funktionen zurückgegriffen werden. CF5.0 bietet außerdem Support für die neuesten ATA-Standards, so die CompactFlash Association.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden