US-Militär: Zulieferer Ziel zahlreicher Hacker-Angriffe

Hacker Hacker gehen beim militärisch-industriellen Komplex der USA offenbar ein und aus. Das fand das Cyber Crime Center des US-Verteidigungsministerium laut einem Bericht des Magazins 'Forbes' in einer großangelegten forensischen Untersuchung heraus. Für den Zeitraum von August 2007 bis August 2009 fanden sie 102 Fälle, in denen Hacker erfolgreich in die Netze von Regierungsstellen, Waffenherstellern und anderen Organisationen mit engen Verbindungen zum US-Militär eingedrungen sind - mit dem Ziel, militärische Geheimnisse zu entwenden.

Wie Steven Shirley, Leiter des Cyber Crime Centers, ausführte, waren insgesamt 71 Organisationen und Firmen betroffen. "Da sind einige wichtige Hersteller dabei", erklärte er. In 14 Fällen hätten die Angreifer sogar Root-Zugang zu den jeweiligen Systemen erhalten.

Man könne anhand der Untersuchungsergebnisse sagen, dass faktisch jedes Unternehmen, das mit Technologien im High End-Bereich beschäftigt ist, Ziel von Angreifern ist, so Shirley weiter.

Er wollte sich nicht dazu äußern, von wo die Angriffe kamen und ob hinter ihnen auch staatliche Organisationen stecken. Shirley bestätigte lediglich, dass man die Ursprünge nach Übersee zurückverfolgen konnte. Die Intensität und Zahl der Attacken nehme dabei immer weiter zu.

Dem stünden viele Unternehmen gegenüber, die nicht ausreichend vorbereitet seien. Manche bieten nach außen eine zu große Angriffsfläche. "Die IT-Beschäftigten in einigen Firmen sind schlicht überfordert oder nicht erfahren genug, um mit solchen Bedrohungen umgehen zu können", sagte Shirley.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden