Microsoft schließt Patentabkommen mit Amazon

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft hat ein Patentabkommen mit dem Online-Händler Amazon abgeschlossen. Dieses umfasst eine gegenseitige Lizenzierung verschiedener Technologien, teilte Microsoft mit. Die Vereinbarung soll es beiden Unternehmen erleichtern, Technologien in verschiedenen Bereichen zu verwenden, ohne rechtliche Probleme zu bekommen. So erhält Microsoft beispielsweise die Möglichkeit, Amazons Patente rund um den E-Book-Reader Kindle und Amazons Server-Infrastruktur für eigene Produkte zu verwenden.

"Microsoft verfügt über eines der größten und stärksten Patent-Portfolios in der Software-Industrie. Und dieses Abkommen demonstriert einerseits unseren Respekt vor geistigem Eigentum aber auch unsere Fähigkeit, in diesem Bereich pragmatische Lösungen zu finden", sagte Horacio Gutierrez, der bei Microsoft für die Verwaltung und Lizenzierung von Patenten zuständig ist.

Da der Software-Konzern über eine größere Palette von Patenten verfügt, wurde im Vertrag geregelt, dass Gelder von Amazon zu dem Unternehmen fließen. Um welches finanzielle Volumen es sich dabei handelt, gaben die Vertragspartner aber nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Zur Gamescom: Acer Monitor
Zur Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
499
Im Preisvergleich ab
494
Blitzangebot-Preis
419
Ersparnis zu Amazon 16% oder 80

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden