Chuck Norris-Botnetz aus Linux-Routern aufgebaut

Viren & Trojaner Tschechische Sicherheitsexperten warnen vor einem neuen Trojaner, der schlecht konfigurierte Router zu einem Botnetz zusammenschließt. Das berichtete das US-Magzin 'PCWorld'. Die Forscher der Universität Brno benannten das Botnetz nach dem US-Schauspieler Chuck Norris. Dies hat seinen Ursprung in einem Kommentar im Quellcode des Trojaners, wo der Entwickler die Bemerkung "Im Namen von Chuck Norris" auf italienisch hinterließ.

Der Trojaner greift Router an, wie sie insbesondere bei Privatkunden mit Breitband-Anbindung gebräuchlich, und mit einem Linux-Betriebssystem ausgestattet sind. Der Schädling nutzt allerdings in der Regel keine Sicherheitslücke in der Software aus, sondern ist auf eine schlechte Konfiguration angewiesen.

Wenn der Nutzer kein Kennwort angegeben oder das werksseitig voreingestellte Passwort nicht geändert hat, kann der Router infiziert werden. Lediglich ein Exploit bringt der Trojaner mit, über das er auch über eine bereits länger bekannte Sicherheitslücke in D-Link-Systemen eindringen kann.

Bisher liegen noch keine genauen Erkenntnisse darüber vor, wie verbreitet das "Chuck Norris"-Botnetz bereits ist. Die gekaperten Systeme - dies ist bereits bekannt - werden zur Durchführung von DoS-Angriffen eingesetzt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren85
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden