Sex.com: Teuerste Domain wird zwangsversteigert

Internet & Webdienste Die vermeintlich teuerste Domain der Welt "Sex.com" wird am 18. März dieses Jahres zwangsversteigert. Dies hat der Auktionator David R. Maltz & Co. auf seiner Webseite offiziell bekannt gegeben. Wer sich bei dieser Domain-Auktion beteiligen will, muss zunächst einen beglaubigten Bankscheck über eine Million US-Dollar vorweisen können. Den bisher höchsten Preis für eine Domain hat der momentane Inhaber von Sex.com Escom LLC im Januar 2006 mit 14. Millionen US-Dollar bezahlt. Nun soll die Domain, auf der aktuell eine Linkseite betrieben wird, in einem Monat versteigert werden.

Erst kürzlich hat der Domainhandelsplatz Sedo bekannt gegeben, dass die Domain Poker.org für eine Million US-Dollar an den Onlineglücksspiel-Vermarkter PokerCompany.com verkauft wurde. Somit handelt es sich bei dieser Domain um die teuerste .org-Domain aller Zeiten.

Sofern die ICANN, die zentrale Registrierungsstelle für Internetnamen, neue Top-Level-Domains (TLDs) wie beispielsweise ".berlin" offiziell einführen wird, soll auch die Zahl der verfügbaren Domains, die vermeintlich wertvolle Begriffe wie "Sex" enthalten, steigen.

In einem Gespräch mit 'Pressetext' erwähnte der Betreiber eines Domainthemen-Blogs Richard Martin, dass damit keine Gefahr für den traditionellen Domainmarkt verbunden sei.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:30 UhrOUTAD Wasserdichter Rucksack
OUTAD Wasserdichter Rucksack
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
24,00
Ersparnis zu Amazon 0% oder 5,99
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden