PSP-Piraterie: Online-Gaming nur nach Registrierung

Sony Konsolen Der japanische Elektronikkonzern Sony erprobt mit der Einführung des Spiels SOCOM: U.S. Navy SEALs Fireteam Bravo 3 eine neue Methode, mit der man die illegale Verbreitung von Spielen für die PlayStation Portable eindämmen will. Wer den neuen Titel erwirbt, muss das Spiel über das PlayStation Network registrieren, um Zugang zu den Online-Funktionen zu bekommen. Die auf UMD erhältliche Version des Spiels wird mit einem Gutscheincode ausgeliefert, über den der Kunde die Online-Funktionen aktivieren kann, berichtet 'IGN'.

Die als Download erhältliche Ausgabe wird automatisch registriert und auch die UMD-Version ist nach der Registrierung nur auf einer Konsole online nutzbar. Wird das Spiel gebraucht verkauft, muss der Käufer einen Code für den Zugriff auf das PlayStation Network erwerben, wenn er es online nutzen will. Dafür werden dann 20 US-Dollar fällig.

Nach Angaben von John Koller von Sony Computer Entertainment America bleibt SOCOM: U.S. Navy SEALs Fireteam Bravo 3 vorerst das einzige PSP-Spiel mit Registrierungspflicht. Sony will damit erproben, wie die Kunden auf derartige Funktionen reagieren und zudem heraus finden, ob sich der Ansatz auch in einem größeren Stil einsetzen ließe.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden