Google übernimmt Social Search-Dienst Aardvark

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinen-Betreiber Google übernimmt Aardvark, den Betreiber eines so genannten Social Search-Dienstes. Aardvark-Chef Max Ventilla bestätigte die Unterzeichnung des Kaufvertrages gegenüber dem US-Magazin 'TechCrunch'. Weitere Kommentare zu der Akquisition verweigerte er allerdings. Das Magazin hatte aber zuvor bereits von einem Informanten erfahren, dass der Kaufpreis bei 50 Millionen Dollar liegen soll. Im Dezember wurde erstmals bekannt, dass beide Unternehmen über eine Übernahme verhandeln.

Aardvark wurde im Jahr 2008 von einigen ehemaligen Google-Mitarbeitern aufgebaut. Ventilla gehörte beispielsweise zum Management des Suchmaschinen-Konzerns. Zu seinen Partnern gehört unter anderem Nathan Stoll, der mehrere Jahre als Produktmanager für Google News zuständig war.

Der von ihnen gestartete Dienst Aardvark ist im Wesentlichen mit "Yahoo Answers" vergleichbar. Nutzer können hier Fragen stellen und bekommen diese von der Community beantwortet. Der Service bietet dabei aber eine Reihe von Zusatz-Features, die bessere Antworten garantieren sollen und den Zugang über Instant Messenger und andere Wege ermöglichen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:40 Uhr Kabellos Tastatur mit Touchpad, Jelly Comb Drahtlose 2.4 G Tastatur mit Integriertem in Multi-Touch-Touchpad für Windows-PC, Smart TV, QWERTZ Deutsch-Layout
Kabellos Tastatur mit Touchpad, Jelly Comb Drahtlose 2.4 G Tastatur mit Integriertem in Multi-Touch-Touchpad für Windows-PC, Smart TV, QWERTZ Deutsch-Layout
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Pixel im Preis-Check

Tipp einsenden