Neue Versionen der Benchmarks 3DMark und PCMark

Der finnische Software-Entwickler Futuremark hat neue Versionen seiner Benchmarks 3DMark und PCMark zum Download freigegeben. Sie werden als Updates für den Monat Februar bezeichnet und enthalten überwiegend Bugfixes.


Die neuen Versionen, die jeweils als Vollversion und Update erhältlich sind, aktualisieren die Komponenten für die Hardware-Erkennung und arbeiten so auch mit den neuesten Prozessoren und Grafikkarten zusammen. Futuremark betont, dass sich das Bewertungssystem nicht verändert hat. Die erhaltene Bewertung in "3DMarks" bleibt also weiterhin vergleichbar.

3DMark Vantage
zur Screenshot-Gallerie

Von 3DMark gibt es inzwischen eine Reihe verschiedener Versionen, die regelmäßig aktualisiert werden. Das im Jahr 2003 veröffentlichte 3DMark03 basierte erstmals auf DirectX 9 und ist die älteste Ausgabe, die noch mit Updates versorgt wird. Während sich Futuremark bei 3DMark05 überwiegend auf die Bewertung der Grafikkartenleistung konzentrierte, fließen seit 3DMark06 auch wieder andere Komponenten des Computers stärker in das Ergebnis mit ein. 3DMark06, die Version aus dem Jahr 2006, bot volle Vista-Kompatibilität; 3DMark Vantage vom 28. April 2008 arbeitete schließlich zum ersten Mal mit DirectX 10 zusammen.

3DMark Vantage 3DMark Vantage 3DMark Vantage

PCMark, dessen erste Version 2002 erschien, prüft in erster Linie die Leistung des Prozessors und bewertet zudem die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten des verbauten Speichers. Mit PCMark Vantage stellte Futuremark im Jahr 2007 erstmals eine Ausgabe der Software vor, die ausschließlich unter Vista lauffähig ist und speziell dafür zugeschnittene Tests durchführt.

Seit geraumer Zeit läuft bereits die Entwicklung komplett neuer Benchmarks. So kündigte Futuremark einen Grafikbenchmark an, der die Neuerungen der Multimediaschnittstelle DirectX 11 unterstützt. PCMark soll in Zukunft Microsofts aktuelles Betriebssystem Windows 7 berücksichtigen. Ein Terminplan liegt nicht vor.

Von allen Benchmarks des Herstellers stehen kostenlose Demo-Versionen zum Download zur Verfügung, deren Funktionen aber teils stark beschnitten sind. Die Preise für nicht-kommerzielle Lizenzen bewegen sich ca. zwischen 7 und 20 US-Dollar. Nähere Informationen dazu finden Sie im Online-Shop von Futuremark.

Wir bieten den Download aller verschiedenen Builds wie immer von unseren Servern an. Bitte beachten Sie, dass diese in Spitzenzeiten ausgelastet sein können.

Download (von den WinFuture-Servern):
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Gibt es eigentlich kostenlose Alternativen zu Futuremark?
 
@Steiner2: Ja gibt es, sind aber alle so gesehen ... schwachsinn. Was nützen mir irgendwelche Balken oder fps Werte o.ä. Viel wichtiger sind das die Programme, indem Fall Spiele, vernünftig laufen.
 
@Schnubbie: Schwachsinn? Nein finde ich nicht, damit hat man einen wert mit dem man neue Hardware vergleichen kann oder überprüfen kann was das Overclocking wirklich gebracht hat. Was viel weniger aufwendig ist als mit zb Spielen, da in Benchmarks viele verschiedenen Anwendungen getestet werden, sonst müsste man immer in mehreren Spielen testen was länger dauert und man muss die spiele besitzen um zb mit anderen vergleichen zu können. Das geht mit Benchmarks umsonst.
 
@wolver1n: 1. diese benchmarks sind nicht umsonst, wenn ich sie auch komplett (professionell) einsetzen möchte - die kosten da richtig geld. 2. haben diese benchmarks nichts mit spiele-engines zu tun - wie man auch schön bei diversen anderen webseiten sieht. da wird vorrangig mit echten spielen getestet. ich hab früher auch ge-bencht was das zeug hielt - aber damals hab ich meine grafikkarte und den prozessor übertaktet. zum vorher-nachher-vergleich sind benchmarks gut, ansonsten unnötig.
 
@Schnubbie: nur das auch dieses benchmark nichts über die performance des rechners aussagt. du würdest nicht der erste sein der bessere benchmark werte erzeilt, aber dennoch eine schlechte spiele-performance hat als ich.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-NetzDeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles