Neue Versionen der Benchmarks 3DMark und PCMark

Benchmarks Der finnische Software-Entwickler Futuremark hat neue Versionen seiner Benchmarks 3DMark und PCMark zum Download freigegeben. Sie werden als Updates für den Monat Februar bezeichnet und enthalten überwiegend Bugfixes. Die neuen Versionen, die jeweils als Vollversion und Update erhältlich sind, aktualisieren die Komponenten für die Hardware-Erkennung und arbeiten so auch mit den neuesten Prozessoren und Grafikkarten zusammen. Futuremark betont, dass sich das Bewertungssystem nicht verändert hat. Die erhaltene Bewertung in "3DMarks" bleibt also weiterhin vergleichbar.

3DMark Vantage
zur Screenshot-Gallerie

Von 3DMark gibt es inzwischen eine Reihe verschiedener Versionen, die regelmäßig aktualisiert werden. Das im Jahr 2003 veröffentlichte 3DMark03 basierte erstmals auf DirectX 9 und ist die älteste Ausgabe, die noch mit Updates versorgt wird. Während sich Futuremark bei 3DMark05 überwiegend auf die Bewertung der Grafikkartenleistung konzentrierte, fließen seit 3DMark06 auch wieder andere Komponenten des Computers stärker in das Ergebnis mit ein. 3DMark06, die Version aus dem Jahr 2006, bot volle Vista-Kompatibilität; 3DMark Vantage vom 28. April 2008 arbeitete schließlich zum ersten Mal mit DirectX 10 zusammen.

3DMark Vantage 3DMark Vantage 3DMark Vantage

PCMark, dessen erste Version 2002 erschien, prüft in erster Linie die Leistung des Prozessors und bewertet zudem die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten des verbauten Speichers. Mit PCMark Vantage stellte Futuremark im Jahr 2007 erstmals eine Ausgabe der Software vor, die ausschließlich unter Vista lauffähig ist und speziell dafür zugeschnittene Tests durchführt.

Seit geraumer Zeit läuft bereits die Entwicklung komplett neuer Benchmarks. So kündigte Futuremark einen Grafikbenchmark an, der die Neuerungen der Multimediaschnittstelle DirectX 11 unterstützt. PCMark soll in Zukunft Microsofts aktuelles Betriebssystem Windows 7 berücksichtigen. Ein Terminplan liegt nicht vor.

Von allen Benchmarks des Herstellers stehen kostenlose Demo-Versionen zum Download zur Verfügung, deren Funktionen aber teils stark beschnitten sind. Die Preise für nicht-kommerzielle Lizenzen bewegen sich ca. zwischen 7 und 20 US-Dollar. Nähere Informationen dazu finden Sie im Online-Shop von Futuremark.

Wir bieten den Download aller verschiedenen Builds wie immer von unseren Servern an. Bitte beachten Sie, dass diese in Spitzenzeiten ausgelastet sein können.

Download (von den WinFuture-Servern):
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Samsung T28D310EW 71,12 cm (28 Zoll) LED- TV + Monitor (HDMI, SCART, VGA, DVB-C/-T, 8ms Reaktionszeit)Samsung T28D310EW 71,12 cm (28 Zoll) LED- TV + Monitor (HDMI, SCART, VGA, DVB-C/-T, 8ms Reaktionszeit)
Original Amazon-Preis
189
Blitzangebot-Preis
159
Ersparnis 16% oder 30
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden