Forscher erwarten GPS-Störungen durch die Sonne

Forschung & Wissenschaft Die Sonne wird demnächst wohl in eine Phase erhöhter Aktivität eintreten. Davon gehen britische Forscher laut einem Bericht der 'BBC' aus und warnen vor Störungen im GPS-System. Aus früheren Beobachtungen weiß man, dass so genannte Flares, plötzliche Strahlungsausbrüche an der Sonnenoberfläche, die Signale der GPS-Satelliten stören können. Insbesondere die nicht so empfindlichen Empfänger, wie sie außerhalb kritischer militärischer Anwendungen oft eingesetzt werden, bekommen dann Probleme mit der Standortmessung.

Während der letzten sehr aktiven Phase waren GPS-fähige Geräte insbesondere im zivilen Umfeld noch kaum verbreitet. Das hat sich aber drastisch geändert. Zumindest in den aktivsten Phasen, die mehrmals im Jahr für einen Zeitraum von einigen Minuten bis Stunden auftreten, können so Probleme entstehen, weil die GPS-Signale nicht mehr von der Hintergrundstrahlung unterschieden werden können.

Die Schwierigkeiten beschränken sich nicht nur darauf, dass Navigationsgeräte dann vorübergehend nicht funktionieren. In einigen Ländern sind beispielsweise Sicherheitssysteme von Eisenbahnen an das GPS gekoppelt: Die Türen öffnen sich erst dann automatisch, wenn ein Zug am Bahnsteig steht. Auch große Schiffe werden weitgehend automatisch per GPS-Signal an den richtigen Liegeplatz dirigiert.

Probleme kann auch die Aufladung der Ionosphäre verursachen. Das GPS fällt dann zwar nicht komplett aus, kann aber ungenau werden. Die Ursache dafür liegt in leichten Veränderungen der Geschwindigkeit, mit der das Funksignal dann vom Satelliten zur Erdoberfläche kommt.

Diesen Effekt kann man bereits jetzt beobachten: Eine unterschiedliche Dichte der Atmosphäre im Sommer oder Winter sorgt bereits für leichte Ungenauigkeiten. Die Auswirkungen großer Flares würden jedoch deutlich stärker ausfallen, hieß es.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden