Flash: Adobe gesteht Mängel bei Mac-Version ein

Video Kevin Lynch, Technikchef beim Software-Hersteller Adobe, hat Probleme bei der Bereitstellung von Flash auf Mac OS X-Systemen eingestanden. Nun gelobte er Besserung. Ausgangspunkt war ein Posting im offiziellen Firmenblog, in dem Adrian Ludwig, Marketing-Manager bei Adobe, den Computer-Hersteller Apple für die fehlende Flash-Integration beim iPad kritisierte. Daraufhin meldeten sich viele Leser, die ihrerseits Kritik an der mangelhaften Umsetzung der Software auf Macs übten.

"Bei identischer Hardware lief der Flash-Player unter Windows schon immer schneller als auf dem Mac", gestand Lynch nun in einem Kommentar ein. Man arbeite aber intensiv daran, die Lücke zu schließen. Dabei habe man bereits die ersten Erfolge erreichen können.

Lynch wies darauf hin, dass das Rendering von Vektor-Grafiken ab der Flash-Version 10 auf beiden Systemen identische Ressourcen benötigt. Ab dem Flash Player 10.1 greife man außerdem auf das vom Betriebssystem bereitgestellt CoreAnimation zurück, womit die CPU-Auslastung weiter sinken und die Performance sogar schneller als unter Windows werden soll.

Auch bei der Video-Wiedergabe wolle man die Software verbessern. Lynch führte aus, dass die CPU-Auslastung beim Abspielen eines 480p-Videos in Safari auf einem Mac Mini mit 1,8-Gigahertz-Prozessor die CPU zu 34 Prozent auslastet. Unter Windows, dass auf dem gleichen Rechner installiert ist, liegt die Last lediglich bei 16 Prozent.

"Mit dem Flash Player 10.1 werden wir das Video-Rendering auf dem Mac weiter optimieren und die CPU-Auslastung um die Hälfte senken", versprach Lynch. Er kündigte an, dass das Entwickler-Team in Kürze Benchmark-Daten für Flash auf verschiedenen Betriebssystemen und in verschiedenen Browsern veröffentlichen wird, um die Weiterentwicklung transparenter zu machen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:00 Uhr Samsung LC34F791WQUXEN 86,4 cm (34 Zoll) Monitor (LCD/TFT/Curved)
Samsung LC34F791WQUXEN 86,4 cm (34 Zoll) Monitor (LCD/TFT/Curved)
Original Amazon-Preis
815,00
Im Preisvergleich ab
790,79
Blitzangebot-Preis
759,00
Ersparnis zu Amazon 7% oder 56

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden