Blu-ray-Disc kann in Deutschland massiv zulegen

Medien (DVD, Blu-Ray) Die Blu-ray-Disc als offizieller Nachfolger der DVD konnte 2009 massiv zulegen. Zwar war nur jeder 20. verkaufte Bildtonträger eine blaue Scheibe, doch der Absatz wurde im Vergleich zum Vorjahr vervierfacht. Laut den aktuellen Zahlen des Bundesverbandes für Audiovisuelle Medien (BVV) konnten 2009 rund 6,2 Millionen Blu-ray-Discs verkauft werden. Zum Vergleich: Der Verkauf von DVDs legte ebenfalls zu, allerdings nur um 5 Prozent auf 106,5 Millionen Stück. Durch den höheren Preis der Blu-ray-Discs lag ihr Anteil am Umsatz aber bereits bei neun Prozent.

Der BVV geht davon aus, dass in diesem Jahr bereits 20 bis 25 Prozent der Umsätze mit der Blu-ray-Disc erwirtschaftet werden. Gleichzeitig wird der Preis für die Scheiben mit hochauflösendem Videomaterial weiter sinken. 2009 ging er um fast 25 Prozent auf durchschnittlich 19,18 Euro zurück.

Für die massenhafte Verbreitung der Technik wird allerdings der sinkende Preis für die Abspielgeräte sorgen. Gleichzeitig werden auch die hochauflösenden Fernseher für immer mehr Haushalte attraktiver.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren82
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Luckies of London LUKPRO Smartphone
Luckies of London LUKPRO Smartphone
Original Amazon-Preis
25,27
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,35
Ersparnis zu Amazon 16% oder 3,92
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden