Microsoft-Manager fordert 'Internet-Fahrerlaubnis'

Internet & Webdienste Geht es nach Microsofts Forschungschef Craig Mundie, gibt es eine recht simple Lösung für das Problem der Online-Kriminalität. Er schlägt die Einführung eines internationalen Internet-Führerscheins vor. Wie im Straßenverkehr sollen nach Mundies Vorstellung künftig auch die Internet-Nutzer eine Art Fahrerlaubnis benötigen. Wer ein Auto fahren wolle, müsse natürlich Verantwortung dafür übernehmen, wenn er kriminelle Handlungen vornimmt, so Mundie laut 'Time' anlässlich des Weltwirtschaftsforums in Davos.

Durch eine "Internet-Fahrerlaubnis" ließe sich nach Auffassung von Mundie eine gewisse Disziplin durchsetzen. Ihm schwebt ein dreistufiges System vor, bei dem Anwender, Geräte und Anwendungen jeweils eine "ID" erhalten würden. Bedenken wegen mangelnder Anonymität oder Privatsphäre hält der Microsoft-Manager für unbegründet.

Schließlich sei man es auch in der realen Welt gewöhnt, dass man ohne einen entsprechenden Ausweis keinen Zutritt zu bestimmten Bereichen bekommt. Man könne zwar unbehelligt die Straße entlang laufen, doch der Zugang zu einem Bank-Tresor sei nicht möglich, ohne sich zu identifizieren, verglich Mundie.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren74
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden