Telekomfirmen kehren auf die CeBIT zurück

CeBit Eine Reihe großer Telekommunikationsunternehmen werden in diesem Jahr wieder auf der IT-Messe CeBIT präsent sein. Ausschlaggebend dafür sei der Start der neuen Veranstaltung "BITKOM Broadband World", teilte der Branchenverband BITKOM mit. Diese "Messe in der Messe" zum Thema Breitband richtet der Verband gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI) aus. Branchengrößen wie Alcatel-Lucent, Deutsche Telekom, Ericsson, Motorola, Nokia Siemens Networks, Siemens Enterprise Communications, Versatel und Vodafone nehmen an ihr Teil. Ericsson, Eutelsat, Motorola und Siemens Enterprise Communications kehren sogar nach einer CeBIT-Absenz zurück auf die Messe, hieß es.

Auf insgesamt 2.000 Quadratmetern werden rund 25 Unternehmen und Organisationen ihre Produkte vorstellen. "Breitband ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung", sagte BITKOM-Präsident August-Wilhelm Scheer zur Bedeutung der Veranstaltung.

Die "BITKOM Broadband World" in Halle 13 richtet sich nach Angaben der Veranstalter an Kommunen, Planer, Hersteller, Netzbetreiber, Anwender und die Politik. Lösungskonzepte, Technologien, konkrete Anwendungen und Fördermöglichkeiten für Kommunen sollen gezeigt und diskutiert werden.

Ergänzt wird die Sonderausstellung durch Veranstaltungen, Vorträge, Präsentationen konkreter Beispiele sowie Führungen für Besucher und Medienvertreter. Als Höhepunkt wird der Breitband-Gipfel der deutschen Breitbandinitiative am ersten Messetag eingeplant.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tipp einsenden