Google: Beiträge zur Webkit-Code-Basis nehmen zu

Browser Die Entwicklung der quelloffenen Rendering Engine Webkit wurde bislang überwiegend von Apple vorangetrieben. Mittlerweile konnte Google im Hinblick auf die Anzahl der Code-Commits jedoch Apple überholen. Seit der Veröffentlichung des Google-Browsers Chrome sind die Beiträge des US-amerikanischen Internetkonzerns Google zur Codebasis von Webkit stark gestiegen. Mithilfe des Webkit-Code-Repositorys wurde nun eine 'Grafik' erstellt, welche diese Entwicklung verdeutlichen soll. Besonders im vergangenen Kalenderjahr zeichnet sich ein stark steigender Anstieg der Aktivitäten von Google auf diesem Gebiet ab.

Seit November 2009 liefert Google mehr Beiträge zum Quellcode von Webkit als Apple. Infolgedessen konnte Google den Vorsprung zu Apple deutlich ausbauen.

Grundsätzlich ist Google teilweise noch mit der Portierung von Webkit auf unterschiedliche Plattformen beschäftigt, während Apple sich verstärkt um das Hinzufügen von neuen Features für Webkit kümmert.

Letztlich steht die Anzahl der Code-Commits jedoch in keinem Zusammenhang mit der eigentlichen Qualität des Quellcodes. Ein deutlicher Anstieg der Aktivitäten von Google auf diesem Gebiet ist hierbei jedoch nicht zu übersehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren51
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden