China: 13 Jahre Haft für Porno-Webseitenbetreiber

Recht, Politik & EU Aus einem veröffentlichten Bericht der 'Washington Post' geht hervor, dass der Betreiber einer pornografischen Webseite in China von einem zuständigen Gericht zu einer Gefängnisstrafe von 13 Jahren verurteilt wurde. Den getroffenen Angaben zufolge bekannte sich der Beschuldigte vor Gericht in der Provinz Guangdong schuldig. Seit 2005 soll er eine Webseite mit pornografischen Inhalten über einen Server in den USA betrieben und dementsprechende Inhalte kopiert haben.

Festgenommen wurde der inzwischen Verurteilte bereits im Juli des vergangenen Jahres. Der zugehörige Prozess startete am 6. Januar 2010. Neben dieser Gefängnisstrafe muss der Mann eine Geldstrafe von knapp 15.000 US-Dollar bezahlen.

Im Kampf gegen Internet-Pornografie wurden in China 2009 rund 9000 Internetseiten mit pornografischen Inhalten gesperrt. Gestartet wurde diese Anti-Pornografie-Kampagne in China gegen Webseiten, deren Inhalte die "körperliche und geistige Gesundheit der Jugend" gefährden könnten.

Überdies steht seit Ende des letzten Jahres eine Hotline in China zur Verfügung, über die Internet-Nutzer Webseiten mit pornografischen Inhalten gegen eine entsprechende Belohnung melden können.

Schon kurz nach dem Start dieser Hotline zeichnete sich eine große Nachfrage ab. Die chinesischen Behörden bezahlen für die Hinweise zwischen 1.000 bis 10.000 Yuan, was umgerechnet 99 bis 987 Euro entspricht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Farscape - Verschollen im All - Staffel 1-5 - Komplettbox [Blu-ray]
Farscape - Verschollen im All - Staffel 1-5 - Komplettbox [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
80,98
Im Preisvergleich ab
80,99
Blitzangebot-Preis
69,97
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden