Apple iPhone: Weniger ortsbezogene Werbung

Handys & Smartphones In Form von einem veröffentlichten 'Blogeintrag' wendet sich Apple an die Entwickler und rät grundsätzlich zur Verwendung von "Core Location". Mit dieser Technologie lässt sich der aktuelle Aufenthaltsort des iPhone-Besitzers ermitteln. Mit "Core Location" sind unterschiedliche Möglichkeiten und Funktionen verbunden. Beispielsweise können die Entwickler damit Anwendungen programmieren, die ortsbezogene Informationen liefern. Als nützlich könnte sich dieses Feature beispielsweise dann erweisen, wenn man auf der Suche nach einem nahegelegenen Bankautomaten oder einer Tankstelle ist.

Wie bereits angesprochen ist die Abfrage des Aufenthaltsorts dazu gedacht, um nützliche Informationen bereitstellen zu können. Allerdings lässt sich damit auch abhängig vom jeweiligen Aufenthaltsort zielgerichtete Werbung anzeigen.

Sollten in Zukunft iPhone-Apps bei Apple eingereicht werden, bei denen "Core Location" zu diesem Zweck verwenden wird, so will das in Cupertino ansässige Unternehmen die Anwendungen zu Modifikationszwecken zurückreichen.

Folglich ist die ortsabhängige Schaltung von Werbung in Zukunft nur noch dann erlaubt, wenn auch ein entsprechender Informationswert damit verbunden ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:05 Uhr Seben 900-76 EQ2 Reflektor Teleskop inkl. Big Pack Zubehör Paket
Seben 900-76 EQ2 Reflektor Teleskop inkl. Big Pack Zubehör Paket
Original Amazon-Preis
97,99
Im Preisvergleich ab
95,19
Blitzangebot-Preis
83,29
Ersparnis zu Amazon 15% oder 14,70

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

Tipp einsenden