Amazons Kindle wohl bald mit Multitouch-Screen

Peripherie & Multimedia Der E-Book-Reader Kindle von Amazon wird wohl demnächst einen Touchscreen erhalten. Darauf deutet die Übernahme des New Yorker Start-ups Touchco durch das Unternehmen hin, berichtete das 'Wall Street Journal'. Touchco hat demnach eine neuartige Touch-Technologie entwickelt. Diese könnte helfen, die bisherigen Probleme bei der Verbindung von E-Paper mit einer berührungsempfindlichen Oberfläche zu lösen. Amazon hatte sich nach Angaben von Steven Kessel, der für den Bereich "Digitale Medien" zuständig ist, bisher sehr bewusst gegen eine Touch-Funktion beim Kindle entschieden.

Das Problem: Die zur Verfügung stehenden Touch-Layer bringen zuviel Glanz auf das Display. Dadurch würde nach Ansicht Amazons die Lesequalität leiden. Sollten passendere Touch-Layer zur Verfügung stehen, ließe sich eine entsprechende Funktionalität leicht in den Kindle integrieren, so Kessel.

Offenbar gibt aber nicht nur die offenbar geeignete Technologie von Touchco den Ausschlag für die Integration eines Touch-Layer. So verkaufte Sony zuletzt deutlich mehr entsprechend ausgestattete Geräte seines E-Book-Readers als billigere Modelle ohne Touch-Funktion.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:15 Uhr Rikomagic MK36S - Mini PC Windows 10, Intel Quad Core 64 bit, Intel HD Graphics 8
Rikomagic MK36S - Mini PC Windows 10, Intel Quad Core 64 bit, Intel HD Graphics 8
Original Amazon-Preis
148,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119,12
Ersparnis zu Amazon 20% oder 29,78
Nur bei Amazon erhältlich

Preisvergleich Kindle Paperwhite

Tipp einsenden