Microsoft warnt vor neuer Lücke im Internet Explorer

Sicherheitslücken Microsoft hat ein Security Advisory veröffentlicht, in dem vor einer neuen Sicherheitslücke im Internet Explorer gewarnt wird. Angreifer könnten die Schwachstelle ausnutzen, um persönliche Informationen über ihr Opfer auszuspähen. Laut dem Security Advisory besteht unter Windows XP die größte Gefahr. Anwender mit Windows Vista oder Windows 7 sind sicherer, da hier der Internet Explorer standardmäßig im Protected Mode ausgeführt wird. Ob Microsoft bereits am nächsten Patch-Day, der am 9. Februar stattfindet, einen Patch veröffentlichen wird, ist nicht bekannt.

Ein Sprecher des Sicherheitsspezialisten McAfee erklärte, dass von der Sicherheitslücke eine große Gefahr ausgeht, obwohl sie nicht genutzt werden kann, um die vollständige Kontrolle über ein System zu übernehmen. Stattdessen können Informationen über den Nutzer und über das System ausgespäht werden, die dann für eine andere Attacke verwendet werden.

Bis zur Veröffentlichung eines Patches sollte man keine unbekannten Links öffnen, da die Lücke über eine manipulierte Website ausgenutzt wird. Laut Microsoft liegen derzeit noch keine Informationen über eine aktive Ausnutzung der Sicherheitslücke vor.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren105
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Original Amazon-Preis
367,20
Im Preisvergleich ab
263,43
Blitzangebot-Preis
271,82
Ersparnis zu Amazon 26% oder 95,38

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden