Mozilla: Fennec für Android macht große Fortschritte

Handys & Smartphones Nachdem die Mozilla Foundation die erste finale Version des mobilen Browsers Fennec für das Betriebssystem Maemo veröffentlicht hat, kümmert man sich derzeit um die Portierung auf Android. Dabei macht man große Fortschritte. So schreibt der Fennec-Entwickler Vladimir Vukicevic in seinem Blog, dass er die erste auf Android lauffähige Version kompiliert hat, die eine Website darstellen kann. Derzeit funktionieren bereits die Mausereignisse und die übergeordneten Fenster. Bei der Tastatur gibt es noch Probleme, jedoch sollte sich dies schnell beheben lassen.


Wie man auf dem Screenshot erkennen kann, wird Fennec mit der vollen Firefox-Oberfläche getestet. Diese ist deutlich komplexer und nutzt mehr Funktionen als die Fennec-Oberfläche. Hat man hier alle Fehler beseitigt, so wird auch die Fennec-Oberfläche problemlos laufen. Zudem könnte diese Oberfläche zukünftig auf einigen Geräten zum Einsatz kommen, wenn die Pläne verwirklicht werden, Android als Betriebssystem auf Netbooks zu verwenden.

Laut Vukicevic ist es noch ein langer Weg, bevor die erste Alphaversion von Fennec für Android veröffentlicht werden kann. Jetzt, wo man die größten Hürden genommen hat und eine erste lauffähige Version vorweisen kann, wird die Portierung auch deutlich schneller ablaufen. Vukicevic hat auch noch eine ganz persönliche Motivation: Er will Fennec endlich auf seinem Motorola Droid installieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Original Amazon-Preis
367,20
Im Preisvergleich ab
263,43
Blitzangebot-Preis
271,82
Ersparnis zu Amazon 26% oder 95,38

Tipp einsenden