Phisher klauen Emissionsrechte in Millionenhöhe

Hacker Angreifer haben sich Zugang zum Register für den Emissionshandel in Europa verschafft und Zertifikate über Verschmutzungsrechte entwendet. Durch deren Weiterverkauf sollen sie Millionen eingenommen haben. Das geht aus einem Bericht der 'Financial Times Deutschland' hervor. Der eigentliche Einbruch in das System soll demnach am letzten Donnerstag stattgefunden haben. Dabei wurden die Login-Daten verschiedener Unternehmen genutzt. Diese hatte man zuvor per Phishing erbeutet.

Mitarbeiter der Deutschen Emissionshandelsstelle (DEHSt) bezeichneten das Vorgehen der Angreifer gegenüber der Zeitung als "hochprofessionell". Inzwischen habe man das Bundeskriminalamt eingeschaltet, hieß es. Der Emissionshandel musste in einer Reihe von europäischen Ländern ausgesetzt werden.

In den Phishing-Mails, die sich an verschiedene Unternehmen weltweit richteten, gaben sich die Betrüger als Angehörige der DEHSt aus. Sie forderten die Adressaten auf, sich mit ihren Zugangsdaten auf einer Webseite einzuloggen. Dies sollte sie angeblich vor einem bevorstehenden Hackerangriff schützen.

Die anschließend entwendeten Zertifikate wurden schnell weiterverkauft. Das DEHSt geht davon aus, dass die neuen Besitzer sich nicht im Klaren darüber sind, dass sie betrogen wurden. Seitens der DEHSt will man nun versuchen, die Zertifikate zurückzuholen - die Chancen dafür werden aber als schlecht eingeschätzt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden