Breitband: Südkorea weiterhin klarer Spitzenreiter

Breitband Die Einwohner verschiedener Länder Ostasiens nutzen weltweit die schnellsten Internet-Anbindungen. Südkorea, Hongkong und Japan sind die am besten ausgebauten Regionen der Welt. Südkorea steht weiterhin klar an der Spitze in Sachen Breitband-Versorgung. Die Internet-Nutzer sind hier im Durchschnitt mit 14,6 Megabit pro Sekunde schnellen Verbindungen an das Internet angeschlossen. In dem Land finden sich außerdem sechs der insgesamt zehn asiatischen Städte, in denen der Schnitt bei mehr als 15 Megabit pro Sekunde liegt.

Japan folgt im weltweiten Vergleich auf Platz 2 - allerdings schon weit abgeschlagen. Der Durchschnitt liegt hier bei 7,9 Megabit pro Sekunde. Die Region Hongkong folgt mit 7,6 Megabit pro Sekunde knapp dahinter. Das geht aus einem Bericht des Distributions-Netzwerkes Akamai hervor.

In den Top10 finden sich auch Rumänien, Schweden, die Niederlande, die Schweiz, Dänemark und Tschechien wieder. Der europäische Durchschnitt liegt bei 3,5 Megabit pro Sekunde, wo sich ungefähr auch Deutschland einordnet. Die USA liegt mit 3,9 Megabit pro Sekunde auf Rang 18.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden