Windows-Chef: Chrome OS keine Gefahr für Windows

Windows In einem Interview mit 'ZDNet UK' hat der Chef von Microsofts Windows-Abteilung, Steven Sinofsky, über die Zukunft der Betriebssysteme gesprochen. Dabei wurde deutlich, dass sich Microsoft keine großen Sorgen wegen der Konkurrenz macht. So wurde Sinofsky gefragt, ob Chrome OS dafür gesorgt hat, dass man bei Microsoft nun anders über Betriebssysteme denkt. Das kommende Betriebssystem von Google wird massiv auf Cloud-basierte Dienste setzen und nur sehr wenige Anwendungen mitbringen, die man lokal auf dem Rechner ausführt.

Sinofsky deutete an, dass er die ganze Diskussion über die Cloud nicht sehr ernst nimmt. "Es gibt keinen SD-Karten-Slot in der Cloud. Ich habe in die Cloud geschaut, aber es gab auch keinen Print-Button. Es fehlen einfach sehr viele Dinge."

Seiner Meinung nach gibt man viele Möglichkeiten auf, die einem der PC bietet, wenn man auf ein Cloud-basiertes Betriebssystem setzt. "PC-Hardware wird immer besser, warum sollte man bestimmte Dinge aufgeben, wenn doch auch die Software immer besser wird?" Er ist fest davon überzeugt, dass echte Software auch in Zukunft die Hardware komplett ausreizen wird - etwas was Cloud-Dienste nicht schaffen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren66
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
579,99
Im Preisvergleich ab
539,00
Blitzangebot-Preis
519,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden