Steve Jobs: Google-Motto "Don't be evil" ist "Bullshit"

Wirtschaft & Firmen Nach der Vorstellung des iPad in der letzten Woche hat sich der Apple-Boss Steve Jobs traditionell den Fragen seiner Mitarbeiter im Rahmen einer Versammlung gestellt. Dabei fand er keine netten Worte für den Konkurrenten Google. So kam die Frage auf, ob Jobs den Suchmaschinenbetreiber Google mit seinem Smartphone-Betriebssystem Android als ernsthaften Konkurrenten betrachtet. Der Apple-Chef ist der Meinung, dass Google versucht das iPhone zu verdrängen, man will dies allerdings nicht zulassen. Zudem hält er das Motto des Konzerns, "Don't be evil", für "Bullshit", zitiert ihn 'Wired.com'.

Um der Konkurrenz aus dem Hause Google zu begegnen, will Apple in der Zukunft zahlreiche Updates für die iPhone-Plattform veröffentlichen und dabei eine "aggressive" Strategie verfolgen. Bei dieser Entwicklung soll Google dann nicht mithalten können, berichtet 'MacRumors' von der Versammlung.

Es war abzusehen, dass Google und Apple irgendwann aufeinander stoßen und zu erbitterten Konkurrenten werden. Man darf gespannt sein, mit welchen Entwicklungen sich die beiden Großkonzerne gegenseitig überbieten werden. Die Kunden wird es letztendlich freuen, denn Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren92
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Bis zu -25% auf Fahrräder
Bis zu -25% auf Fahrräder
Original Amazon-Preis
499,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
374,99
Ersparnis zu Amazon 25% oder 125

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden