Chrome: Google bietet Geld für Sicherheitslücken

Sicherheitslücken Die Entwickler des Google-Browsers Chrome haben dazu aufgerufen, nach Sicherheitslücken in der Software zu suchen. Den freiwilligen Helfern winken dabei 500 US-Dollar für jedes gefundene Sicherheitsproblem. Zudem erhält der Entdecker in Sonderfällen sogar 1.337 US-Dollar. Ein Gremium entscheidet, ob dies der Fall ist. Dazu muss die Lücke besonders kritisch sein oder der Bericht über das Problem und wie es ausgenutzt wird muss Besonderheiten aufweisen.

Laut Google ist es dabei egal, ob man sich bei der Fehlersuche auf die Open-Source-Version Chromium oder die von Google angebotene Version Chrome konzentriert. Sie unterscheiden sich nur minimal. Kein Geld gibt es für Sicherheitslücken, die in Plug-Ins von Drittanbietern gefunden werden.

Google will mit dieser Aktion die Sicherheit seines Browsers verbessern. Alle gefundenen Fehler können über die Bugtracker-Systeme eingereicht werden. Alle weiteren Informationen findet man in der offiziellen Ankündigung.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Sony NW-ZX100HN Audio Walkman (High Resolution, Noise Cancelling)
Sony NW-ZX100HN Audio Walkman (High Resolution, Noise Cancelling)
Original Amazon-Preis
525
Im Preisvergleich ab
519
Blitzangebot-Preis
446
Ersparnis zu Amazon 15% oder 79

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden