Samsung ist wieder ganz dick im Geschäft

Wirtschaft & Firmen Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung konnte in seinem vierten Geschäftsquartal wieder in die Gewinnzone zurückkehren. Das geht aus den heute in Seoul offengelegten Bilanzen hervor. Wie das Unternehmen berichtete, habe man bei Flachbild-Fernsehern und Mobiltelefonen eine hohe Nachfrage verzeichnet. Außerdem profitierte man von der Entwicklung des Chip-Marktes, auf dem die Preise wieder etwas gestiegen sind. So konnte der Vorjahresverlust klar wieder wett gemacht werden.

2,64 Milliarden Dollar Nettogewinn wurden so letztlich ausgewiesen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres verbuchte man einen leichten Verlust von 19 Millionen Dollar. Dies war der erste Fehlbetrag, den Samsung seit dem Jahr 2000 auswies, als man begann, die Geschäftsergebnisse quartalsweise abzurechnen.

Samsung ist nach eigenen Angaben der weltweit erste Hersteller von Flachbild-Fernsehern, der die Marke von 10 Millionen verkauften Geräten in einem Quartal überspringen konnte. Sogar 11 Millionen solcher Produkte konnte der Konzern in den letzten drei Monaten des Jahres 2009 ausliefern.

Der Handy-Absatz stieg dazu um 16 Prozent auf 69 Millionen Stück. Damit sichert sich Samsung des 2. Rang hinter Nokia. Das gut laufende Geschäft führte zu einem satten Anstieg des Umsatzes. Im Jahresvergleich kletterten die Einnahmen um 37 Prozent auf 15,8 Milliarden Dollar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Canton Chrono 509 DC Standlautsprecher (160/320 Watt)
Canton Chrono 509 DC Standlautsprecher (160/320 Watt)
Original Amazon-Preis
419
Im Preisvergleich ab
419
Blitzangebot-Preis
349
Ersparnis zu Amazon 17% oder 70

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

Tipp einsenden