Chrome 4: Google beseitigt 13 Sicherheitslücken

Browser Google hat in dieser Woche die Version 4 seines Browsers Chrome veröffentlicht. Neben vielen neuen Features beseitigen die Entwickler auch 13 Sicherheitslücken, die das Update lohnenswert machen. Sechs der Sicherheitslücken werden als kritisch eingestuft, da sie ausgenutzt werden können, um beliebigen Code auf dem Rechner eines Opfers auszuführen. Dies betrifft allerdings nur die Windows-Version. Laut Google befinden sich die Probleme in den Funktionen zum Zeichnen von Canvas-Elementen, Verarbeiten von Bildern und der Blockierung von Zugriffen auf Objekte in anderen Domains.

Die sieben weiteren Sicherheitslücken bergen kein so großes Risiko und wurden deshalb von Google als weniger gefährlich eingestuft. Mit Chrome 4 hat Google zudem neue Sicherheitsfeatures eingeführt. Einen ausführlichen Einblick bietet das offizielle Chomium-Blog.

Chrome 4 bringt neben einer Bookmark-Synchronisierung sowie der Unterstützung von Erweiterungen auch deutlich Verbesserungen in Sachen Geschwindigkeit mit. Alle Neuerungen stellen wir in unserer Meldung "Google Chrome: Version 4 ab sofort erhältlich" vor.

Download: Google Chrome 4
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Philips 246V5LDSB/00 61 cm (24 Zoll) Monitor (VGA, DVI, HDMI, 1920 x 1080, 60 Hz, 1ms)
Philips 246V5LDSB/00 61 cm (24 Zoll) Monitor (VGA, DVI, HDMI, 1920 x 1080, 60 Hz, 1ms)
Original Amazon-Preis
161,94
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
129,00
Ersparnis zu Amazon 20% oder 32,94
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden